Das Weinjahr 2009


...und die Ernte des neuen Jahrganges...

Nach einem recht kalten Winter gab es einen frühen und schnellen Austrieb. Die Blüte Ende Mai / Anfang Juni begann sehr früh und verlief zügig. Die Trauben haben den Sommer mit seinem nahezu optimalen und abwechslungsreichen Witterungsverlauf, mit ausreichend Niederschlag und ohne große Hitzeperioden voll nutzen können. Diese Wetterlage hat der Aromenbildung gut getan und auch die gute Pflege unserer Weinberge hat natürlich zur Qualitätssteigerung geführt. Die außergewöhnliche Septembersonne und die Trockenheit hinein bis in den Monat Oktober ermöglichte uns deshalb eine problemlose und zügige Ernte, die wir bereits nach nur 14 Tagen abschließen konnten.

Vollreife, kerngesunde Trauben wurden sofort verarbeitet und schon sehr früh konnten wir erkennen, dass der neue Wein wohl zu den besten Jahrgängen dieses Jahrzehnt gehört. Intensivste Pflege und Bearbeitung unserer Weinberge waren in diesem Jahr der Garant für eine qualitativ hochwertige Weinlese - ansonsten mussten Abstriche an die Qualität hingenommen werden. Nicht nur in kritischen Witterungsphasen ist Achim Hochthurn täglich im Weinberg. Unsere Weine lassen wir zum Ausreifen und damit sie "zur Ruhe kommen" ausreichend lang im Tank ruhen und füllen sie im Frühjahr im eigenen Abfüllbetrieb ab.